Aktuelles Praxis Keller

Coliquio Videosprechstunde mit Medflex App (auch zum Senden von Nachrichten) 
bitte hier bei Erstnutzung anmelden

Bild von Martina Victoria Keller

Handynutzer bitte
im Querformat lesen!
05.09.1988 – 05.09.2021
33 Jahre Praxis Dr. C. Keller
2.874 durchgeführte Covid-Impfungen
(07.04.-03.12.21)

Liebe Patientinnen und Patienten – Haben Sie bitte Verständnis für die coronabedingten Umstrukturierungen des Praxisbetriebes. Praxisbesuch nur mit FFP2-Maske!
Können Sie bei uns gegen Kostenerstattung erhalten.

Hier lesen Sie, warum Boostern eher VOR der Frist von 6 Mon. erfolgen sollte!! Eindrucksvolle Daten! – Der Impfschutz nimmt deutlich schneller ab, als bisher gedacht!

18.11.21 Nun hat es die STIKO auch endlich beschlossen: Booster-Impfung für alle ab 18!!! Aber…
20.11.21: Weil 100.000 Arztpraxen so fleissig impfen: Booster-Torpedo aus dem BMG: BioNTech Lieferungen an die Praxen sind ab 29.11. rationiert, in Kürze auch Moderna…Auch wir haben sehr geringe Mengen BioNTech erhalten, hatten aber noch erhebliche Vorräte aus der Vorwoche, so dass alle unter 30 J. bis zum neuen Jahr gut versorgt werden können und diejenigen, die unbedingt BioNTech haben möchten ebenso. (Zur Info: Haltbarkeit Bio/Mod. 31/30 Tage im Kühlschrank).
Es stehen uns seit dem 30.11.21 zusätzlich 400 Dosen Moderna zur Verfügung sowie auch JJ.
Moderna kann problemlos gegen BioNTech ausgetauscht werden;
Die Impfwirkung bei Bio1+2/Mo3 ist sogar besser.
Unsere Patienten haben daher auch weiterhin die Wahl, unter 30J/Schwangere bitte nur BioNTech.
Bei Booster-Anmeldungen bitte Angaben zum Impfstoffwunsch/Alter und wann die Impfungen erfolgten sowie unbedingt eine Handynummer!

Es können sich Pat. bei uns per Mail melden, die abends zwischen 18-u. 19 Uhr spontan Zeit haben und eine Booster-Impfung benötigen, wenn Impfstoff übrigbleibt unter dem Stichwort „Spontan -Bio bzw. Mod“ in der Betreffzeile. Bitte unbedingt Handynummer angeben!

NEU: Wieder 10 freie Termine: Angebot für eilige Ungeimpfte ab 30J.: 1. Impfung mit Johnson&Johnson (der Vorteil: gültiger voller Impfschutz bereits nach 14 Tagen!! bei Bio/Mo erst nach 5/bzw.6 Wo);
Boosterung nach 4-6 Wo mit BioNTech o. Moderna.
Termin: Di, 06.12.21 17-18 Uhr für 10 Patienten. Bitte bewerben bei Interesse!
Bitte unbedingt JJ in Betreff der Mail !!!! E
Ein weiterer ebensolcher Termin für JJ Erstimpfung (10-15 Pat.) am Dienstag, 13.12.21 ab 17.30

Infos zur Corona-Auffrischung – Brief der KBV und Minister Spahn an alle Ärzte vom 17.11.21

Unkomplizierte und kurzfristige Terminvergabe für BioNTech/Covid-Impfungen und Booster-Impfungen
(i.d.R. in den folgenden 5 Tagen) für alle ab dem 12.Lebensjahr.
Anmeldung per Mail an anmeldung@praxis-keller.de
Sie erhalten in Kürze einen Termin, die Aufklärungsbögen und nähere Infos.
Derzeit bitte etwas Geduld – wir werden mit Mailanfragen überschwemmt!!
GGF. bitte die Mal nach einigen Tagen nochmals senden, sofern der Impfwunsch weiter besteht!
Es kann hilfreich sein, den Grund für eine eilige Boosterimpfung (wichtige Reise, besondere Berufsgruppe/hohe Gefährdung) näher zu präzisieren!
Weitere Hinweise siehe bitte weiter unten – bitte unbedingt Lesen!

Angesichts der aktuellen und dramatischen Infektionslage und der massiven Nachfrage haben wir für
die nächsten Wochen die Impftätigkeit erheblich intensiviert und zahlreiche zusätzliche Impftermine zur Verfügung gestelltauch an den Vormittagen! Dafür müssen leider alle nicht absolut notwendigen Dinge ein wenig zurückstehen. Haben Sie aber bitte 1-3 Tage Geduld, bis wir antworten!

Laut Aussage Minister Spahn (12.11.21) ist der 6 Monatsabstand „Plus/Minus“ zu verstehen… soll heißen: ggf. Booster also auch schon nach 5 Monaten möglich (z.B. vor einer geplanten Reise/OP etc. ); bei J+J Geimpften bereits ab 4 Wo nach Erstimpfung!

01.12.21: Wir konnten weiteren Grippeimpfstoff aquirieren! Simultane Gabe mit Covid-Impfung ist laut STIKO möglich und sinnvoll – auch für Fremdpatienten ausreichende Mengen verfügbar!
Neu: Grippe-Impfung für alle über 60-jährigen gem. STIKO/G-BA Empfehlung a.W. mit einem
Hochdosis-Tetra-Impfstoff (Efluelda(R)); 4x mehr Antigen und 24% wirksamer bei sehr guter Verträglichkeit!
Für alle anderen mit einem klassischen Tetra-Impfstoff.
Es sind noch ausreichend Ampullen Efluelda aber auch Influvac Tetra verfügbar – bei Interesse Mail!

Laut Angabe von BioNTech steigt der Impftiter/Impfschutz durch eine 3. Boosterimpfung mehr als das 10-20 fache und die Schutzrate auf 95%. Nach der Coronaimpfverordnung kann sich jeder eine dritte Impfung geben lassen. Nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihren Impfschutz zu verbessern!
Insbesondere Patienten, die mit J+J 1x geimpft wurden, sollten unbedingt baldmöglichst eine Auffrischung m. Bio/Moderna erhalten. Hier ist die Zahl der Impfdurchbrüche besonders hoch!

Auch Patienten, die 2x Astra erhalten haben, sollten sich unbedingt für eine BioNTech/Moderna Auffrischung nach 6 Monaten bei uns anmelden! J+J-Patienten können eine Auffrischung bereits ab 4 Wo nach der Impfung erhalten. (Termine bis einschl. Februar 2022 werden bereits vergeben).

Studie aus Israel: Biontech-Booster erhöht Corona-Schutz bei allen deutlich

Zur Impfung erhalten Sie sofort Ihr digitales Impfzertifikat!!
Für bereits bei uns Geimpfte können diese rückwirkend ausgestellt werden!
Bitte kurze Mail an anmeldung@praxis-keller.de. Werden per Mail zugesandt.
NEU: Wir stellen auch Impfzertifikate/Genesenenzertifikate für Patienten aus, die woanders geimpft wurden. Persönlicher Termin, Personalausweis, Impfbescheinigung sind mitzubringen!)

WICHTIG: Wie kommen Sie an einen Corona-Impftermin bei uns?
Wir impfen derzeit mit BioNTech (Pfizer); seit 01.12.21 auch Moderna; auch für Patienten, die nicht bei uns in Behandlung sind, ihre erste Impfung woanders erhalten haben, auch Jugendliche 12-17 J.
und Schwangere ab 2. Trimenon.
(Restbestände an Johnson&Johnson und Astra sind allerdings noch vorhanden).
Wir bieten ab sofort auch Moderna Impftermine an für die, die damit vorgeimpft sind oder es jetzt erhalten möchten. (zB. f. Mo 1+2+3; Bio1+2+Mo3; JJ1/Mo2, Astra 1+2+Mo3).
Senden Sie einfach eine Mail bitte an anmeldung@praxis-keller.de mit Ihrem Impfstoffwunsch
in der Betreffzeile und unbedingt Angabe einer Handynummer, den
Namen der Impflinge im Text;
bei Wunsch einer Drittimpfung bitte Angabe, wann und womit die ersten Impfungen erfolgten
und neu: bitte auch Ihr Alter (Frage nach Moderna Eignung).

Termine werden kurzfristig per Mail für die Folgetage (oder ggf. auch später) vergeben !
Bitte ggf. angeben ob Sie Vor-oder Nachmittags können oder wann es gar nicht geht!!
D
ieses Prozedere gilt auch für unsere Patienten/Innen.
Mit der Termin-Mail (bitte kurzfristig den Termin bestätigen) werden Ihnen auch die entsprechenden Aufklärungsbögen und Einwilligungen zugesandt.
Bitte ausdrucken, lesen, ausfüllen und unterschrieben in Papierform (!) zum Impftermin mitbringen.
Sie finden diese auch weiter unten zuum Download.
Ebenso Impfausweis (soweit vorhanden) und die GKV Versichertenkarte.
Zum Impftermin bitte pünktlich kommen und im Verhinderungsfall bitte per Mail absagen!

Derzeit wid das folgende Impfschema bei uns verwendet:
1. BioNTech und 2. BioNTech mit Abstand von 3 (-max 6) Wochen.
2. ab 29.11: Moderna 1 und nach 4-6 Wo Moderna 2;
Sehr gute Wirksamkeit. Booster nach 5-6 Monaten (auch möglich, falls zuvor Astra/Moderna erh.)
(Für Jugendliche 12-17.J. und Erwachsene bis 30 J./Schwangere nur BioNTech!)

Weitere mögliche Impfkombinationen:
Laut STIKO: Moderna 2x nur noch an Erwachsene über 30J.

Möglichkeit 1: 1. Astra Vaxzevria und 2. BioNTech (od. Moderna) mit mindestens (!) 4 Wo Abstand. (Sehr gute Wirksamkeit!!)
Möglichkeit 2: 1x Jansen (JJ) und dann eine BioNTech (Moderna) Auffrischung nach 4 Wo bis 6 Monaten. Auch gute Wirksamkeit und Vorteil: Sie gelten 2 Wo nach der 1. Impfung als Geimpfter!
Es sind noch J+J Bestände verfügbar für eilige Erstimpflinge!!

 

Foto Martina Victoria Keller

Neu ab 9.7.21: gemäß STIKO: Impfung für Genesene
An Covid Erkrankte und Genesene können bereits 4 Wochen (!!) nach der Infektion eine Schutzimpfung erhalten (i.d.R. aber erst nach 6 Mon) – insbesondere bei weiter hohem Expositionsrisiko und Exposition gegenüber
Virusvarianten.

Neue Stiko Empfehlung vom 10.09.21 für Schwangere und Stillzeit
Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat heute eine generelle COVID-19-Impfempfehlung für Schwangere und Stillende ausgesprochen. Bisher nicht oder unvollständig geimpften Schwangere ab dem 2.Schwangerschaftsdrittel sowie nicht oder unvollständig geimpfte Stillende sollen demnach mit zwei Dosen eines mRNA-Impfstoffs geimpft werden.
Darüber hinaus empfiehlt die STIKO ausdrücklich allen noch nicht oder unvollständig Geimpften im ge­bärfähigen Alter die Impfung gegen COVID-19.


Eighende Informationen zum Thema „Impfdurchbrüche“ d.h. Infektion trotz Impfung finden Sie hier:
Impfdurchbrüche – Nähere Infos

Unser Praxisteam ist hoch engagiert für Ihren Impfschutz! Nicht nur für Covid-19.
Seit dem 7. April bis einschließlich 01.12.21 konnten 2.874 Covid-Impfungen ohne Komplikationen (!!) durchgeführt werden; darunter waren bereits 350 Jugendliche und fast 900 Booster 3.Impfungen.
Auf diese Leistung unseres ja recht kleinen Teams, die allen Mitarbeiterinnen, aber vor allem Frau Martina Victoria Keller als unermüdliche Organisatorin des reibungslosen Impfablaufes und der Terminierung zu verdanken ist, sind wir schon ein klein wenig stolz!
Und wir machen weiter. Derzeit haben wir ausreichende Mengen an Impfstoff!

Eine eindeutige befürwortende Stellungnahmne und eingehende Begründung zur Notwendigkeit der Impfung ALLER 12-17 jährigen der Ärzterkammer Westfalen-Lippe und des Uni-Klinikums Münster
finden Sie hier:
Impfen oder Infizieren – Pro Impfung Stellungnahme Ärztekammer WL und Uni Münster

Hinweise zur Covid-Impfung bei Allergien und Hinweise zur Wirksamkeit der JJ Impfung hier klicken

Download von Aufklärungsbogen und Einwilligung für Covid-Impfung; Neueste Version Stand 20.6.21!
Bitte ausdrucken, ausfüllen und zur Impfung unterschrieben mitbringen:

Aufklärung/Einwilligung Biontech
Anamnese und Einwilligung mRNA-Impfstoff (Biontech) 6-21
Aufklärungsbogen mRNA-Impfstoff Biontech 6-21

Aufklärung und Einwilligung für Astra (Vaxzevria)/Johnson und Johnson (Janssen)
Anamnese und Einwilligung Vektor-Impfstoff (Astra/JJ)
Aufklärungsbogen Vektor-Impfstoff (Astra/JJ)

Informationen zur heterologen Impfung – DÄB
STIKO zur heterologen Impfung Astra/Biontech

STIKO Fragen und Antworten zur Covid-Impfung

(Stand 12.11.21)

17.04.21
Aus gegebenem Anlaß: Es ist weiterhin zwingend (!) ein persönlicher Arztkontakt bei erster Rezeptbestellung im neuen Quartal erforderlich. Bitte kümmern Sie sich rechtzeitig um einen entsprechenden (Kurz-)Termin; Aufgrund der zu erledigenden Impfungen besteht ein längerer Vorlauf. Planen Sie das bitte ein!

Telefonische Erreichbarkeit: Diese ist leider aufgrund des erheblich vermehrten Arbeitsaufkommens derzeit deutlich eingeschränkt! Das betrifft übrigens nahezu alle Hausarztpraxen in Deutschland!
Dafür bitten wir um Verständnis und Entschuldigung – können das zur Zeit aber nicht ändern. Bitte blockieren Sie nicht durch wiederholte Anrufversuche in nicht dringenden Fällen die Telefonkapazitäten!
Es bestehen folgende Alternativen: Datengeschützte (!!) Nachricht über den Medflex Messenger (dazu bitte einmalig anmelden zur Videosprechstunde, auch wenn Sie nur Nachrichten schicken möchten), oder über die Lifetime App, E-Mail. oder einfach Wunschzettel/Rückrufbitte in den Praxisbriefkasten; haben Sie aber bitte 1-2 Tage Geduld, bis wir antworten – wir werden in dieser Zeit mit Anfragen geradezu überhäuft (100-200 Mails tgl.)!
Auch das kann in der laufenden Sprechstunde nicht sofort bearbeitet werden!!!
Bitte nicht eine Anfrage auf mehreren Kanälen gleichzeitig!!

 

24.5.21 Beendigung der Teilnahme an DMP Programmen (KHK, Diabetes Typ 2, Asthma, COPD).
Nach reiflicher Überlegung haben wir beschlossen, die Teilnahme an obigen DMP Programmen ab sofort einzustellen. Der Aufwand und die dafür von der GKV gezahlte Honorierung stehen in keinem wirtschaftlich tragfähigen Verhältnis mehr; die Honorierung der immer aufwändigeren Dokumentationen (die auch für den Patienten selbst nur geringen Benefit haben, sondern vorwiegend die Einnahmen der Kassen aus dem Risikiostrukturausgleich vermehren) wurde seit der DMP Einführung (vor 15-20 J.) nicht einen Cent erhöht, die notwendigen Kontrolluntersuchungen werden entweder gar nicht honoriert (EKG) oder nur zum absoluten Dumpingpreis (Ergometrie/24h RR Messung/Lungenfunktion/Pat.-Schulungen), die notwendigen Blutuntersuchungen sind auch ohne jegliche Honorierung und die Erstellung und Übertragung der Dokumentationen kostet Stunden an wertvoller Zeit, die für Ihre Behandlung nicht mehr zur Verfügung steht. Das Interesse der Patienten/Innen zu den Kontrolluntersuchungen zu erscheinen, nimmmt beständig ab, d.h. sie müssen aufwändig erinnert und einbestellt werden.
Was bedeutet das für Sie?
Wenn Sie weiterhin Wert auf die Teilnahme an diesen Programmen legen, müssten Sie sich zumindest hierfür einen neuen Arzt suchen. Wir behandeln ansonsten Ihre Krankheitsbilder durchaus weiter (in bewährter Kooperation mit den entsprechenden Fachärzten) – aber nicht in diesen starren Vorgaben, sondern nach medizinischer Notwendigkeit.
Diese Entscheidung ist auch Protest gegen die Entscheidung der GKV-Kassen, die Hamburger Ärzte für Ihre erheblichen Honorarverluste aus extrabudgetärer Tätigkeit im Rahmen der Coronapandemie ab 01/2021 nicht weiter zu entschädigen.
Wir möchten die hierdurch gewonnen Zeiten lieber dazu nutzen, die Impftätigkeit zu intensivieren.

Anforderung von Rezepten:
bitte möglichst Rezeptbestellungen entweder per Fax (040-644 22 317) oder per Mail (anmeldung@praxis-keller.de) oder über den Medflex-Messenger/Lifetime App oder schriftlich mit einem Zettel in unserem Praxisbriefkasten! Bitte geben Sie uns 1-2 Tage zur Bearbeitung Zeit!! Wir können nicht hexen. Bestellen Sie bitte rechtzeitig und in der Regel den gesamten Quartalsbedarf!
BITTE NICHT AUF MEHREREN KOMMUNIKATIONSWEGEN GLEICHZEITIG BESTELLEN !!
Aufgrund veränderter Personalsituation bitten wir dieses unbedingt zu beachten!
Der Wunsch, insbesondere von Pflegediensten, Rezepte vorab in eine Apotheke zu faxen, verursacht einen immensen zusätzlichen Arbeitsaufwand und ist in Zukunft gebührenpflichtig!

Beachten Sie bitte: Nach wie vor ist ein persönlicher Arztkontakt einmal im Quartal erforderlich – i.d.R. bei Rezeptabholung. Planen Sie das bitte ein.

04.07.21
Bestimmung von Corona-Antikörpern im Blut: Wer wissen möchte/muss, ob er bereits eine Coronainfektion hatte oder den Impferfolg prüfen möchte, kann im Blut die SARS-CoV-2-Antikörper bestimmen lassen. Nach einer zum 1.2.21 erfolgten Methodenänderung werden jetzt quantitativ und hochaffin Antikörper gegen das Spikeprotein bestimmt; 2-4 Wo nach Symptombeginn für mind. 3-6 Monate bei ca 95% der Patienten nachweisbar; diese Antikörper sind auch bei erfolgreich Geimpften positiv; es ist aber noch nicht klar, wie hoch der schützende Grenztiter ist.
Als Igelleistung ca 35E. Unter bestimmten Voraussetzungen evtl. Kassenleistung.

04.09.2020
Wir haben die Videosprechstunde mit Medflex erfolgreich neu organisiert.
Diejenigen, die Videosprechstunden (ggf. auch häufiger) nutzen möchten, müssen sich einmalig bei Medflex registrieren und dann nach Freigabe durch uns (Achtung: sie müssen insgesamt 2x eine Bestätigung erteilen!) um Termine ersuchen.
Klicken Sie hierzu bitte auf den obigen Link und melden sich an.
Sie erhalten eine Bestätigung, die sie nochmals bestätigen müssen, dann erhalten Sie den Termin zugeschickt. Zu diesem loggen Sie sich über den Link ein. Bitte die vorgegebene Zeit einhalten!
Der Vorteil bei Medflex ist, dass sowohl Sie als auch wir Ihnen Nachrichten über den Messenger schicken können und nach 1x erfolgter Anmeldung alles mehrfach ohne erneute Dateneingabe genutzt werden kann. Sie können sich hier bereits auch vorsorglich registrieren!!
Hier klicken und Sie können eine genaue Anleitung für Medflex nachlesen!!!

Änderungen zum 01.07.2020
Abschaffung der Kopier-und Faxpauschale
Mit der Begründung, die elektronische Kommunikation fördern zu wollen, wurden von der KBV/GBA zum 01.07. die Vergütung für Befundkopien für mitbehandelnde Fachärzte abgeschafft… aus unserer Sicht eine nicht nachvollziehbare Fehlentscheidung, die (mal wieder) zu Lasten der Hausärzte, aber auch der Patienten geht. Zumal das sichere Email-Kommunikationssystem (KIM) als Alternative noch gar nicht zur Verfügung steht!
Eine Hausarztpraxis ist ja nun kein unentgeltlicher Copyshop.
Konsequenz: Den Patientinnen und Patienten, die auf Ihrem Smartphone die Lifetime-App (kostenlos) benutzen, können Befundkopien dorthin kostenlos übermittelt werden; alle anderen müssen leider in Zukunft Befundkopien zur Mitnahme für Fachärzte bezahlen (30 ct/Seite) oder darauf verzichten. Das gilt auch für die Übermittlung von Vorbefunden bei Arztwechsel.

01.10.2019 Erinnerung!
Gesundheitsscheck ab 35 – Neu auch zwischen 18 und 35.LJ!!!
Ab 35. nur noch alle 3 Jahre!!

Der bisher alle zwei Jahre mögliche Gesundheits-Check  ab 35 (Gesu – Herz-Kreislaufvorsorge)  wurde seitens der GKV ab dem 01.10.19 auf ein Intervall von drei Jahren verlängert. Dafür wurden die HDL/LDL-Cholesterin Werte und die Triglyceride in das Laborspektrum mit aufgenommen. Leider stellt dieses für die Patienten eine erhebliche Verschlechterung dar.
Zwischen dem 18. und 35. Lebensjahr kann dieser Check jetzt ebenfalls einmal (!) durchgeführt werden. Allerdings Labor nur bei entsprechendem Risikoprofil und eine Urin-Stix-Untersuchung ist gar nicht vorgesehen. (Kann Beides als Igelleistung durchgeführt werden)
Wir bieten Ihnen daher die Möglichkeit, jährlich einen Igel-Gesundheitscheck im Umfang der GKV Leistung durchzuführen zum Preis von 50 € (inklusive Urin und Labor im Umfang des GKV-Checks); dieses könnte auf Wunsch ergänzt werden durch ein komplettes großes Laborprofil zum Preis von weiteren 50E.  Weitere Laborwerte gegen Berechnung möglich.
Versuchen Sie bitte, diese Rechnung mit Hinweis auf Gesu alle 2J. im HZV System sich von Ihrer Kasse erstatten zu lassen!

Als Minimalprogramm wäre auch die Bestimmung des Fettstatus zum Preis von zehn Euro ohne körperliche Untersuchung möglich. 

03.04.19
Life Time – Befundberichte und Labordokumente digital an den Patienten/in auf’s Smartphone und an die Praxis
Ab sofort ist unsere Praxis an das Programm Lifetime.eu angebunden und dieses erlaubt die Versendung von Labor – und anderen Befundberichten digital und datenschutzkonform direkt aus dem Labor- und Praxiscomputer an die Smartphones unserer Patienten/Innen.
Es können von Patienten und Kollegen auch Vorbefunde und Arztbriefe digital angenommen werden. Diese Daten können gezielt vom Patienten auch wieder auf elektronischem Weg an einen der mitbehandelnden Ärzte weitergegeben werden. Die Daten sind Eigentum des Patienten und können ausschließlich von ihm benutzt werden.
Alle Daten liegen verschlüsselt vor und selbstverständlich verfügt die Lösung über das nötige Datenschutzsiegel. Eine echte Innovation zur Übermittlung von Laborbefunden und anderen Berichten  an unsere Patienten/Innen und auch zwischen behandelnden Kollegen.
Voraussetzung ist allerdings, dass der Patient/in die Lifetime-App auf seinem Smartphone installiert hat.
Das kann am Einfachsten erfolgen, wenn ein Dokument an den Betreffenden versendet worden ist.
Infos dazu unter www.lifetime.eu
Hinweis: Das System basiert auf dezentraler Datenhaltung, d.h. es findet keine dauerhafte Speicherung von Daten auf externen Plattformen statt. Daten werden ausschließlich lokal auf dem Praxis-Rechner und dem Patienten-Smartphone gespeichert

 

 

06.2018
Ultraschall-Screening auf Bauchaortenaneurysma für Männer ab 65J.
Ab sofort bei uns möglich die die neue Vorsorgeleistung der GKV:
Ultraschallscreening der Bauchschlagader (Aorta abdominalis) auf Erweiterung (Aneurysma).
Für Männer ab 65J. – auch in Kombination mit einer Ultraschall-Untersuchung des gesamten Bauches möglich bei medizinischer Indikation.

 

 

16.7.03
Hinweise für Opfer von Gewalt: Rat und Hilfe 040-428 03 –2130/3132; nachts und am Wochenende: 040-428 03-2127
Die Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle des UKE (Gerichtsmedizin) befindet sich jetzt in modernen neuen und patientenfreundlichen Räumen:
sie bietet:
kostenlose medizinische Beratung/Untersuchung; Fotodokumentation und Spurensicherung; kostenlose Erstellung gerichtsverwertbarer Gutachten;
falls notwendig: Vermittlung am weitere Fachärzte; Beratung auch ohne Einschaltung der Polizei; alle Feststellungen unterliegen der ärztlichen Schweigepflicht, bis das Opfer sie freigibt.

Erste Hinweise für Opfer von Gewalttaten:
Heben Sie Ihre zur Tatzeit getragene Kleidung auf (nicht Reinigen); Heben Sie auch weitere Spurenträger auf, falls vorhanden (z. B. Bettlaken, Tüchern); wenden sie sich so schnell wie möglich an die Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle.
Bei Opfern von sexueller Gewalt: bitte keinerlei Reinigungsmaßnahmen vor der Untersuchung (auch nicht Hände waschen).
Ansprechpartner: Frau Dr. med. D. Seifert, Rechtsmedizinische Untersuchungsstelle für Opfer von Gewalt, c/o Institut für Rechtsmedizin, Butenfeld 34,22529 Hamburg. Tel. 0172-426 80 90

Stand 04.07.2021

n